Neubau Elefantenhaus und Elefantenpark

Ort:

Zürichbergstrasse, Klosterweg
8044  Zürich

Architekt:

BGS & Partner Architekten AG Arch. HTL/ETH
Markus Schietsch Architekten GmbH
Fischer Architekten AG

Bausumme
41'000'000

Projektbeschrieb:

Der Neubau des Elefantenparks im Zoo Zürich, der von aussen hauptsächlich als subtropisch anmutendes Waldstück in Erscheinung treten wird, bildet den Rahmen und Hintergrund für den künftigen Ausbau des Klosterfeldes zur Afrikanischen Savanne, die an den Elefantenpark anschliessen wird.
Den eigentlichen Besucherschwerpunkt bildet der Bereich um die Lodge an der Schnittstelle zwischen Innen- und Aussenanlage. Eine grosse Attraktion bildet der Unterwassereinblick, der es erlaubt die Elefanten beim Schwimmen zu beobachten.
Das neue Elefantenhaus besteht hauptsächlich aus der hölzernen Dachschale. Sie überspannt sowohl die Innengehege, als auch die Stallungen und die Lodge. An den Rändern ist das Dach teils hochgeschwungen, um die Besucher darunterschlüpfen zu lassen. Unter den hochgeschwungenen Rändern des Daches liegt auch die Beobachtungslodge und-Terrasse. Das Holzdach bildet das von Aussen und Innen wahrnehmbare Tragwerk, das an organisch gewachsene Strukturen erinnert. So wird das Dach zu einem Teil der Landschaft, zu einer Art Naturkonstruktion inmitten des Zoologischen Gartens.

Share with:
Add to FacebookTweet about this pageBindexis